Josef Landes

Josef Landes

Josef Landes - der Namenspatron unserer Schule

Josef Landes wurde am 23. Mai 1841 in Ettingen bei Weilheim geboren. Er wurde Kaplan in Murnau und Benediktbeuren, bis er 1868 zum Präfekt an das Knabenseminar in Dillingen berufen wurde. Im Krieg 1870/71 war er Feldkaplan bei St. Lorenz in Kempten. Dort erlebte er die Not der ledigen Fabrikarbeiterinnen und arbeitslosen Mädchen. Er gründete für sie 1873 die Marienanstalt, wo die Mädchen betreut wurden und eine preiswerte Unterkunft hatten.

1882 wurde Josef Landes Stadtpfarrer in Kaufbeuren.

Er gründete 4 Stiftungen und 5 Kassen:

  • 1884 eine Kinderkollegkasse
  • 1887 eine Krankenstiftung
  • 1892 eine Lehrlingsheimkasse
  • 1899 die St. Antoniuskasse für Kinder und Kranke
  • eine Jugendstiftung
  • eine Wohltätigkeitsstiftung

Josef Landes war Geistlicher Rat, Dekan, päpstlicher Ehrenkämmerer,
Ehrenbürger der Stadt Kaufbeuren und Reichstagsabgeordneter.
Im Dezember 1918 trat er in den Ruhestand und verstarb im Juli 1919.


Unsere Schule will mit ihrem Namen das Wirken dieses Mannes in Erinnerung halten. Sein Werk und sein Andenken lebt weiter.